Die nächste Kidical Mass in Baden: 14.5.2022 – 16Uhr Ab 12Uhr : VELOveLOVElo Alte Schmiede, Baden

Infos zum 14.5.2022: https://www.provelobaden.ch/

Medienmitteilung: https://www.provelobaden.ch/medien/

Wir brauchen Strassen, auf denen auch Kinder sicher und angstfrei unterwegs sein können, deshalb die KIDICAL MASS in Baden. Und am 14.5./15.5. in anderen Städten der Schweiz und in ganz Europa !

Wir von Pro Velo Region Baden möchten mit der KIDICAL MASS neben dem Plausch am Velofahren selbst mit vielen andren Pedalisten, auch die Behörden darauf aufmerksam, wieviele Familien gerne mit dem Velo unterwegs sind. Alle können es sehn 🙂

Aus der Meidenmitteilung von Pro Velo Schweiz 13.Mai 2022: „Am 14. und 15. Mai 2022 bringt das Kidical Mass Aktionsbündnis international zehntausend Kinder und Familien auf die Strasse. In über 200 Orten in 15 Ländern finden unter dem Motto „Uns gehört die Strasse“ Velodemos für kinder- und velofreundliche Orte statt. Pro Velo Schweiz ist mit sechs Regionalverbänden Mitorganisatorin der Kidical Mass in der Schweiz.

Eine sichere und attraktive Veloinfrastruktur, gerade auch für Kinder und Jugendliche, bringt eine Fülle an Vorteilen. Z.B. fördert Velofahren die Gesundheit, weil unser Körper dafür gemacht ist, sich zu bewegen. Kinder folgen in der Regel ihrem natürlichen Antrieb sich zu bewegen und haben Spass daran. Gerade für Kinder, die noch wachsen und sich entwickeln, ist es wichtig täglich an der frischen Luft zu sein und sich auszutoben. Dabei lernen sie spielerisch viele Bewegungsabläufe, üben die Balance zu halten und kräftigen ihren ganzen Körper automatisch. Auch ist der Weg ins Freie wichtig, damit sie ihre Augen nicht nur auf kurze Distanzen vor dem Fernseher oder dem Computer fokussieren. Um diesen gesunden Bewegungsdrang zu erhalten und auch aktiv ins Erwachsenenalter zu „retten“ müssen wir förderliche Rahmenbedingungen schaffen- z.B. durch durchgängige und sichere Velowege in ausreichender Dimension. So wird den jungen Verkehrsteilnehmern z.B. die Lust selbständig mit dem Velo zur Schule zu fahren nicht durch Frust wegen Umwegen, Unterbrechnungen oder gefährlich knapp überholende Motorfahrzeuge vergällt.

Den Kinder und Jugendlichen bringt das selbständige Velofahren eine grosse Freiheit und hilft ihnen, ihr Tagesprogramm stressfreier zu absolvieren. Mit dem Velo ist man halt schneller unterwegs und auch den Schulranzen muss man nicht auf dem Rücken schleppen. Den Alltag zunehmend selbst bewältigen zu können macht Kids selbstbewusst und sie sind parat neues zu lernen. Auch die Eltern können entlastet werden, wenn sie ihr Kind auf sicheren Wegen unterwegs wissen. Ausserdem steigen die Kosten für das Gesundheitswesen steigen ständig durch eine Zunahme an Zivilisationskrankheiten wie Diabetes u.a. verursacht durch Bewegungsmangel oder Fehlernährung- dem muss entgegengesteuert werden. Nicht nur der Kosten wegen, sondern v.a. um die Lebensqualität der Menschen zu fördern.

Dass das Velo insbesondere auf den kurzen Strecken wie z.B. dem Schulweg als CO2 armes Fortbewegungsmittel besonders klimaschonend ist, ist mittlerweile weitgehend anerkannt. Es macht kaum Lärm, verursacht so gut wie keinen Feinstaub, kein Abgase und braucht viel weniger Platz zum Parkieren. Es gibt immer bessere Transportmöglichkeiten, um z.B. auch den Wocheneinkauf für eine ganze Familie zu absolvieren. Somit können eine Vielzahl von Mobilitätsbedürfnissen auch mit dem Velo gedeckt werden- so es denn eine gute Veloinfrastruktur gibt, die auch zu den verschiedenen Jahreszeiten gut gepflegt wird.

Das Auto bietet viel Bequemlichkeit und hat mit seinen Möglichkeiten seinen Platz im Modalsplit. Momentan nimmt es aber einen zu grossen Anteil ein, als dass es für unsere Zukunft auf einem Planeten mit begrenzten Resourcen nachhaltig wäre. Vielleicht wollen ja ein paar Leute auf den Mars auswandern. Sehr realistisch ist das nicht, dass wir alle dorthin umsiedeln könnten, abgesehen von der Frage, ob es dort schöner wäre. Und ist das Leben auf der Erde, unserer Heimat, nicht schützenswert. Auch unser eigenes Leben ! Und für diejenigen, die auf das Auto angewiesen sind, bleibt mehr Platz auf den Strassen, wenn es eine Veloinfrastruktur hat nur für Velos. Und Hand aufs Herz ? Können wir nicht doch noch viele Gelegenheiten finden das Auto stehen zu lassen ? Dass es schneller ist, ist zumindest in den urbanen Räumen nicht mehr der Fall. Und wo viele Menschen zusammenleben, ist es um so wichtiger für saubere Luft und Lärmreduktion zu sorgen.

Dafür ein bisschen Disziplin aufbringen und nicht nur das bequemste Fortbewegungsmittel wählen, wenn es eigentlich sehr gut möglich wäre, mit dem Velo oder zu Fuss unterwegs zu sein, ist machbar, integriert den Sport gleich in den Alltag und wir haben etwas für unsere gesundheit getan. Und die unseres Planeten. Dafür sollten wir uns die Vekehrsinfrastrukturen so einrichten, dass das auch angenehm und gut zu bewältigen ist. Auch wenn nicht alles super bequem ist- macht uns das am Ende glücklicher und zufriedener ? Unsere Muskeln sprechen da eine klare Sprache ! Benutzen wir sie !

Hast auch du Spass daran, dich in der frischen Luft zu bewegen? Wir freuen uns sehr auf unsere 2. Badener Kidical Mass am 14.5.2022 ab 16Uhr. Im Anschluss an den Velo- Tag VELOveLOVElo, der um 12Uhr startet, gibt es die kleine, feine Strecke auch für die Kleineren.

Wenn du helfen möchtest, die Strecke mit abzusichern oder uns ein tolles „Fest- Velo“ zu drehen, bist du herzlich willkommen, das wäre beides sehr cool. Anja freut sich auf deine Kontaktaufnahme unter projekt@projekt

In Planung :

  • Am Parkfest in Turgi beteiligt sich Pro Velo Baden und Brugg am Kinderprogramm am 21.8.2022
  • Am 25. September 2022 soll es noch eine Kidical Mass geben. Wir werden versuchen den verschiedenen Alterstufen gerecht zu werden, dass es von der Länge und dem Tempo für alle stimmt. Das wird aber nciht ganz einfach werden. Wer jetzt schon weiss, dass er oder sie gerne helfen möchte: Bitte bei Anja melden projektATprovelobaden.ch

Rückschau auf 2021:

Weitere KIDICAL MASS Veranstaltungen in 5 Länder

Es gibt eine ganze Bewegung in Europa, über 10’000 Teilnehmer in über 5 Länder, aber schauen Sie selbst:

Zentrale in Deutschland: https://kinderaufsrad.org/aktionsbuendnis/#aktionsorte

Zürich: https://velorution.ch/event/kidical-mass-juni-2021

Bern: https://www.becycling.ch/be-up-to-date/kidical-mass2

„Kommsch au mit em Velo? „

Medienmitteilung 20.6.21

Medienmitteilung 28.6.21

Wir von KIDICAL MASS BADEN haben für den 1. Umzug der am Sonntag, dem 27. Juni 2021 stattfand, eine sichere Route gewählt!

  • Sonntagnachmittag 27. Juni 2021 von 14 Uhr bis 17 Uhr
  • Start Schulhaus Ländli in Baden
  • Ab 14 Uhr wird gebastelt und es gibt einen Geschicklichkeitsparcours
  • Um ca. 15.30 Uhr pedalen wir schön dekoriert los auf eine ca. 5km lange Runde : -> Ländliweg Richtung Wettingen zur Eisenbahnbrücke – retour nach Baden- Sportplatz Aue- Kanalstrasse- alte Holzbrücke (Gelegenheit zur Abkürzung zum Spielplatz Graben) – Limmatpromenade- Bäderquartier- Kurplatz – Bäderstrasse-Badstrasse (hier gehen Erwachsene zu Fuss) – Schlossbergplatz- Weite Gasse- Kirchweg – Spielplatz im Graben
  • Um etwa 17 Uhr erreichen wir den Spielplatz Graben und können den Nachmittag gemeinsam ausklingen lassen
  • Die Route als auch die Benutzung des Schulhausplatzes Ländli sind polizeilich genehmigt. Die Veranstaltung kann als „Veranstaltung mit Publikum“ mit einem Schutzkonzept durchgeführt werden für eine maximale Teilnehmerzahl von 100 Personen. Das Schutzkonzept entspricht den jeweils aktuellen Bestimmungen auf Bundes- und Kantonsebene. Maskenpflicht ist aufgehoben im Freien ab 26.6.2021. Abstand halten bleibt sinnvoll. Und natürlich nach wie vor nur symptomefrei kommen. Danke : )
  • Haftung: Die Versicherung ist Sache der Teilnehmenden
  • Das Ganze ist kostenlos und polizeilich genehmigt

Die Route: http://umap.osm.ch/m/3605/

Die Stimmung in Zürich war toll und es war bestens organisiert. 21.11.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.